Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Politik im Land


Pommes, statt Bohemé

Wie die Thüringer Kulturszene mit dem Lockdown umgeht und warum nur ein Krisen-Grundeinkommen das große Sterben verhindern kann. Weiterlesen


„Wir haben genug von dreckigen Geschäften“

Fridays for Future lässt sich von der Corona-Krise nicht klein kriegen und nimmt jetzt die großen Banken unter Feuer. Welche Forderungen stellen Klimaschützer*innen und welche alternativen Banken gibt es überhaupt? Weiterlesen


Da hilft nur ziviler Widerstand

Nach dem Aus für das Atommüllendlager in der Asse droht Thüringen zum Atomklo zu werden, denn ein Großteil der Landesfläche kommt laut Gesetz infrage. Was dann? Und wie könnte das noch zu verhindern sein? Weiterlesen


Autofahren ist das neue Rauchen

Warum Autofahren in der Stadt eine schlechte Angewohnheit ist und wie wir davon loskommen. Ein Rückblick auf die Erfurter Mobilitätswoche. Weiterlesen


Regentänze in Artern

Der trockenste Ort Deutschlands liegt in Thüringen! UNZ traf den Arterner Bürgermeister Torsten Blümel zum Gespräch über die Klimakrise. Die hat aber nicht ausschließlich katastrophale Seiten für die Kleinstadt. Weiterlesen


Mit Thüringer Öko-Strom gegen Energieriesen

Eine sichere Kapitalanlage, die fair ist und noch was Gutes tun kann, gibt’s nicht? Gibt’s doch! Und zwar bei den Thüringer Energiegenossenschaften. Die könnten noch viel mehr, wenn Politik und Verwaltungen sie endlich wieder machen lassen würden. Weiterlesen


„Wenn der deutsche Mann seine Frau schlägt, ist es egal“

Nicht nachts auf der Straße, sondern im Familien- und Bekanntenkreis lauern die größten Gefahren für Frauen. UNZ traf im Jenaer Frauenzentrum zwei Expertinnen zum Gespräch über strukturelle Gewalt und was dagegen zu tun ist. Weiterlesen


2020 – Das Jahr der großen Gesten

Blumenwurf, verweigerter Handschlag und Mittelfinger: Thüringen 2020 ist auch das Jahr der großen Symbole und Gesten. Die meisten Linken feiern Bodo Ramelow für den Mittelfinger gegen die AfD. Der Jenaer Soziologe Prof. Klaus Dörre findet die Reaktion nachvollziehbar, hält sie aber politisch für unklug. War Ramelows „Stinkefinger“ die einzig... Weiterlesen


Eine Stimmung wie auf der Titanic

Vor 30 Jahren kam die D-Mark mit der Wirtschafts- und Währungsunion auch nach Thüringen. Jubel und Konsumrausch wichen bei vielen Ernüchterung und Zukunftsängsten. UNZ sprach mit Zeitzeugen über den Sommer 1990. Weiterlesen