Zum Hauptinhalt springen

Nazis morden und der Staat schaut zu?

Gerade hat TV-Satiriker Jan Böhmermann das irre Gebaren des hessischen Verfassungsschutzes ans Licht gebracht. In Thüringen sorgt die „IG 4. September“ für neue Erkenntnisse. Hat ein Neonazi und V-Mann des Verfassungsschutzes Rolf Baginski ermordet? Und war der Täter sogar mit dem Kerntrio der Terrorzelle „NSU“ bekannt? Weiterlesen


Eine Frage der Verteilung

Auch in der Dauerkrise leben Wenige in Saus und Braus, während ein Drittel der Gesellschaft das Vertrauen in die Politik längst verloren hat. Dagegen will das neue gegründete Bündnis „Genug ist Genug“ kämpfen. UNZ war bei der Auftakt-Rally im Erfurter Zughafen mit dabei. Weiterlesen


Für eine Handvoll Euro

Nach drei Monaten ist die Bilanz des 9-Euro-Tickets in Thüringen eindeutig positiv. Ein echter Nachfolger ist aber noch nicht in Sicht. Stattdessen wird Bahnfahren in Thüringen teurer, vor allem ab 50 Kilometern, wenn das Hopper-Ticket nicht mehr gilt. Und die Initiative 9-Eurofonds klingt zwar spektakulär gut, birgt aber ein sehr hohes Restrisiko. Weiterlesen


Die Verkehrswende ist weit weg

Die politische Rhetorik geht weg vom Auto. Aber Verkehrsunternehmen bekommen „Giftlisten“, was sie streichen sollen. Damit ist ein 9-Euro-Ticket nicht dauerhaft zu machen, ja nicht einmal der Status Quo“ zu erhalten, sagt Christoph Heuing vom Verkehrsverbund Mittelthüringen im UNZ-Interview. Weiterlesen