Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Zur Sache


Seerettung in Not

Täglich flüchten Menschen über das Mittelmeer. Für viele endet die Flucht tödlich. Die Freiwilligen der Seenotrettung wollten dem Sterben nicht länger zuschauen. Sie gründeten Organisationen wie Mission Lifeline oder Sea-Watch. Mit ihren Schiffen retten sie Tausende vor dem Ertrinken. Doch ihnen werden die Hände immer enger gebunden. Weniger Spendengelder und juristische Streitereien mit Rechtsextremen zerren an den Kräften der Freiwilligen. Sogar das öffentliche Interesse hat stark abgenommen. Jeden Tag kommen Menschen ums Leben. Doch in den Medien ist es stiller geworden.  Weiterlesen


Gegen das Vergessen

In diesem Jahr begaben sich VVN-Reisegruppe auf die Spuren der letzten Häftlinge des KZ in Bad Sulza, die am 9. Juli 1937 in das KZ Lichtenburg deportiert wurden und später im neu gebauten KZ Buchenwald weiter leiden und sterben mussten.Mit der massenweisen Verfolgung von Kommunisten und Sozialdemokraten nach dem Reichstagsbrand Ende Februar 1933 wurde am 13. Juni 1933 die Lichtenburg als „Sammellager“ für politische Gefangene in der Kleinstadt Prettin (Sachsen-Anhalt) eröffnet. Weiterlesen


8. Mai Tag der Befreiung - was sonst?

Der 8. Mai 1945 war für Millionen Menschen ein Tag der Hoffnung und Zuversicht und vor allem war er der Tag der Befreiung vom Faschismus. Um dem würdig zu gedenken, aber auch um zu feiern, finden jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen rund um den 8. Mai statt. Dazu gehöre auch in diesem Jahr wieder die Nachttanzdemo, organisiert von der Linksjugend ['solid] Thüringen. Ausgelassen feierten junge Menschen mit Musik und Konfetti und dankten damit auch den Befreierinnen und Befreiern aus der Sowjetunion, den USA, Großbritannien und Frankreich. Weiterlesen


Die Verhältnisse zum Tanzen bringen!

Die Verhältnisse zum Tanzen bringen! Zwischenbetrachtungen zum 200. Geburtstag von Karl Marx. Unter diesem Motto fand am 7. April die Tagung der Rosa-Luxemburg-Stiftung Thüringen anlässlich des 200. Geburtstages von Karl Marx im Jenaer Paradiescafé statt. Weiterlesen


Wahlkampf ohne Partei?

Immer häufiger sieht man im Wahlkampf Kandidatinnen und Kandidaten auf Plakaten, die neben dem Namen, dem Portrait und einigen überraschungsfreien und mit jeder und jedem anschlussfähigen Slogans keinen Hinweis enthalten, der auf eine Parteimitgliedschaft schließen lässt. Weiterlesen


Wie Westdeutsche Geheimdienste Ostdeutsche bespitzelten

Nicht nur die Stasi, sondern auch der BND hat DDR-Bürger bespitzeln lassen. Hans Modrow klagte auf die Herausgabe. Der Prozess endete mit einem Teilerfolg. Aber die Ungleichbehandlung der DDR-Bürger geht weiter. Weiterlesen


Wir kämpfen nicht für Blumen

Unter dem Motto „We don’t fight for flowers“ organisierte das „Thüringer Frauen*kampftagsbündnis“ am Abend des 8. März, dem Internationalen Frauentag, eine Demonstration durch Erfurt. Treffpunkt war die Schillerstraße, von dort aus ging es mit Lautsprecherwagen und einer großen Menge Teilnehmer durch das Erfurter Zentrum und die Brühlervorstadt. Weiterlesen


Der lange Weg zur Fußball-Arena

Als großer Verein im Osten wird nun auch der FC Carl Zeiss Jena ein neues Stadion bekommen. Das freute nicht alle, aber beim Schimpfen wird einiges vergessen. Der Bundestagsabgeordnete Ralph Lenkert erklärt was und warum. Weiterlesen


Die Handlanger der Schattenfinanz

Ende Januar veröffentlichten die renommierten NGOs Netzwerk Steuergerechtigkeit und das Tax Justice Network zum fünften Mal ihren Schattenfinanzindex. Dieser zeigt auf, welche Staaten den Steuertricksern und Geheimniskrämern als Bettvorleger dienen.Deutschland landet in den Top Ten. Weiterlesen


Arbeit auf Abruf

Stefanie aus Erfurt hat endlich einen Job gefunden. Ihre neue Chefin sagt, sie arbeite „erstmal ein halbes Jahr auf Probe“. Seit drei Wochen packt Stefanie täglich in der Firma mit an. Noch hat sie kein Blatt Papier erhalten, auf dem steht, wieviel Lohn sie bekommt und was ihre Arbeitszeiten sind. Weiterlesen