Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Interview


Menschen sind immer weniger bereit, für guten Journalismus Geld zu bezahlen

Prof. Jeffrey Wimmer, Juniorprofessur am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der TU Ilmenau sieht im Internet eine Chance zur besseren Vernetzung zivilgesellschaftlicher Akteure, gleichzeitig aber die Gefahr, dass komplexe Sachverhalte nicht mehr dauerhaft vermittelt werden können. Weiterlesen


Technisch ist alles möglich, es fehlt nur der politische Wille

Für Karsten Treffurth, Geschäftsführer von Sirena/Aerocatcher und Vorsitzender der LINKEN im Kreis Saalfeld-Rudolstadt habe die Energieriesen versagt, dezentrale Energieerzeugung ist viel effektiver. Weiterlesen


Die globale Revolte gegen die kapitalistische Weltordnung

Pedram Shahyar betreibt die Agentur Avatarist – Social Media für emanzipatorische Inhalte (pedram-shahyar.org) und ist Lehrbeauftragter der Freien Universität Berlin. UNZ sprach mit ihm über die Hingründe der Unruhen in England. Fazit: der Neoliberalismus wird autoritärer und setzt überall verstärkt auf den Knüppel. Weiterlesen


Deutschland muss den Kriegsdienst verweigern!

Für den außenpolitischer Sprecher der Linksfraktion Bundestag, Wolfgang Gehrcke, ist DIE LINKE nach wie vor die einzige Partei, die radikal gegen Kriege, deren Ursachen und jegliche deutsche Beteiligung kämpft. Weiterlesen


Es fehlt eine Debatte um die ideologischen Kontinuitätslinien

Gleichheit aller Menschen muss Element emanzipatorischer Bildung sein, damit Gewalt zum erreichen politischer Ziele ausgeschlossen wird, die Konsequenz zieht der LINKE Innenpolitikexperte Steffen Dittes nach den Anschlägen von Norwegen Weiterlesen


Wir brauchen eine umfassende Demokratisierung der Gesellschaft

DIE LINKE muss die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Menschen sich selber an den politischen Entscheidungen beteiligen, das fordert Dieter Hausold (MdL), Leiter der Thüringer Arbeitsgruppe für die Programmdiskussion in der Partei DIE LINKE. Weiterlesen


DIE LINKE muss ein Verteidiger radikaler Demokratie werden

Prof. Klaus Dörre, Direktor des Instituts für Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, ruft DIE LINKE auf, die innerparteilichen Konflikte fruchtbar zu machen, in dem die unterschiedlichen Personen zeigen, dass sie sich respektieren. Weiterlesen


Die AG Cuba Sí feiert am 24. Juli ihren 20. Geburtstag. UNZ sprach mit den Koordinatoren der AG, Miriam Näther, Justo Cruz und Konstantin Seeger.

 Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. Erinnern wir uns doch einmal für unsere Leser an die Gründung der AG im Jahr 1991 ... Justo: Zum 31. Dezember 1990 beendete das neue, vereinte Deutschland einseitig alle Abkommen der DDR mit Kuba. Einer dieser Verträge – 1981 geschlossen – sollte bis zum Jahr 2001 Gültigkeit haben. Durch... Weiterlesen