Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nichts aus der Geschichte gelernt?

Wenn tausende Nazis nahezu ungehindert Hassparolen brüllen und das ganze seinen Ausgang auch noch vor dem berühmten „Nüschel“ in Chemnitz hat, ist das nicht nur absurd, sondern auch kreuzgefährlich. Ein Bürgertum, dass schweigend hinnimmt oder gar mehr oder weniger heimlich zustimmt zeigt, wie weit der Rechtsruck in der Gesellschaft voran geschritten ist. Den Lügnern und den Trollen, den Seehofers und den Höckes gelingt es zunehmend den gesellschaftlichen Diskurs mit einer Welle aus Hass und Fake News an sich zu reißen. Weiterlesen


„frech sein, wild sein ...“

Bau’ dein eigenes Müllmonster!“ Ein Fest, das Kinder auf eine derartige Weise zum Kreativsein anregt, kann sicher auch mit einigen weiteren spannenden Aktivitäten aufwarten. So gab es bei dem am vergangenen Samstag im Erfurter Brühler Garten stattfindenden Stadtteilfest KoCOLORes nicht nur zahlreiche Möglichkeiten, Kinder jeglicher Altersstufen abwechslungsreich zu beschäftigen, sondern auch Angebote für die dazugehörigen Eltern sowie alle anderen Interessierten. Weiterlesen


Aufstehen oder wi(e)der setzen?

Himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt – dazwischen scheint es mit Blick auf die von Sahra Wagenknecht am 4. September vorgestellte Sammlungsbewegung nichts zu geben. Wie zu erwarten war, sind zahlreiche Funktionäre der Partei DIE LINKE nicht besonders erfreut über das, was die Vorsitzende der Bundestagsfraktion mit einigen Sozialdemokraten, Grünen und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens vorgestellt hat. Die Thüringer Landes- und Fraktionsvorsitzende Susanne Hennig-Wellsow oder Bodo Ramelow glauben nicht das es funktionieren wird. Weiterlesen


"Als hätte die bürgerliche Mitte aufgegeben"

"Wenn es früher Nazidemos in Chemnitz gab, gab es immer viele „Normalbürger“, die mit ihren Lichterketten auf die Straße gegangen sind. Da wurde gemeinsam der rechte Aufmarsch aus der Innenstadt ferngehalten und in die Randgebiete gedrängt. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt: Wo sind all diese Leute hin? Für mich sah es so aus als hätte die sogenannte „bürgerliche Mitte“ an diesem Tag aufgegeben", sagt die in Chemnitz aufgewachsene LINKE Landtagsabgeordnete, Kati Engel. Weiterlesen