Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Nach uns die Sintflut

Seit Monaten beherrschen Debatten um Flüchtlinge den medialen und öffentlichen Diskurs. Die größte Herausforderung, vor der die Menschheit steht, ist aber eine ganz andere: Der Klimawandel, besser gesagt, die Klimakrise, die schon bald zur Katastrophe werden wird. Das jetzt schon unerträgliche Sterben im Mittelmeer wird dann noch weiter potenziert werden. Der von Wissenschaftlern unlängst ins Spiel gebrachte Begriff „Heißzeit“ klingt angesichts dessen, was auf uns zukommt, schon fast verharmlosend. Weiterlesen


Ein außergewöhnliches Festival

Weidenrutenpalast: Mitten im Grünen befindet sich die Hauptbühne. Architekt Marcel Kalberer orientierte sich an den ältesten Bauweisen der Menschheit.

Das Auerworld-Festival ist in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich. Das kleine Örtchen Auerstedt im Weimarer Land wird eher mit dem Gemetzel zwischen preußischen und französischen Truppen von 1806 als mit glücklich tanzenden Hippies verbunden. Nicht so vom 27. bis 29. Juli. Schon nach den ersten Metern auf dem Festvialgelände wird deutlich: Das Auerworld ist kein gewöhnliches Musikfestival, von denen es auch in Thüringen viele gibt. Weiterlesen


Linksfraktion unterstützt Klage gegen Staatstrojaner

Die Bundesregierung macht sich zum Instrument von Polizei und Geheimdiensten und fährt einen ungebremsten Angriff auf Privatsphäre und Bürgerrechte. Die Vorratsdatenspeicherung wurde wieder eingeführt. Gerüchteweise soll ein Kompromiss auf europäischer Ebene helfen, den vom Europäischen Gerichtshof festgelegten Schutzstandard zu umgehen und aufzuweichen. Das BKA hat inzwischen weitreichende Überwachungsrechte und -mittel zur Verfügung gestellt bekommen: Raster- und Schleierfahndung, Staatstrojaner und Online-Durchsuchung. Weiterlesen


Mehr Leute wachrütteln

Anja Siegesmund (Grüne), Thüringern Ministerin für Umwelt, Naturschutz und Energie setzt bewusst auf Zuspitzungen und Provokationen, um mehr Menschen zu erreichen. Foto:Andreas Pöcking

"Mit der Natur lässt sich nicht verhandeln, das wird auch ein Herr Seehofer spüren. Alexander Gerst twitterte von der Weltraumstation Fotos, die Europa in den Konturen einer vertrockneten, braunen Steppenlandschaft zeigt. Die Hitze und die ausbleibenden Niederschläge in Kombination, sind ein Phänomen, das nicht nur uns in Thüringen betrifft. Trotzdem führen einige noch immer rückwärtsgewandte Debatten. Zeit ist es, endlich zu handeln, und genau das versuchen wir in Thüringen", sagt die Thüringern Umweltministerin, Anja Siegesmund. Weiterlesen