Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Land & Leute


„Geschenke“ vom Arbeitgeber

Endlich eine Lohnsteigerung nach sieben Jahren des Verzichts forderten die Beschäftigten der Helios-Tochter D.i.a-Solution. Ihrer berechtigten Forderung gaben sie mit einem Warnstreik Nachdruck. Weiterlesen


Bunte Republik statt brauner Sumpf …

Ausgerechnete Jena, dass wie kaum eine andere Stadt in Thüringen ein kosmopolitisches Flair versprüht, wurde nach der Aufdeckung der NSU-Morde als braune Hölle gebrandmarkt. Mit einem gigantischen kostenlosen Konzert gegen Rechts wirkte man diesem Image entgegen. Weiterlesen


Deutsches Nationaltheater holt Asylbewerber auf die Bühne

Never Land. „Kein Land in Sicht“ heißt das Stück, welches das Deutsche Nationaltheater am 19. November erstmals im Weimarer E-Werk auf die Bühne brachte. Weiterlesen


„Was falsche Lieb’ für Folgen hat ...“

Die Schauspielerin Helga Ziaja ist vielen Thüringern durch ihrer Engagement in Weimar oder Erfurt bekannt. Im Atelier der Textilkünstlerin Ulrike Drasdo in Hohenfelden stellte die Diplom-Schauspielerin ein sehr nachdenkliches Programm zu einem brisanten Thema vor. Weiterlesen


Abscheuliche Verbrechen einer pervertierten Zivilbevölkerung

Der Historiker Daniel Blatman zieht in seinem Buch „Die Todesmärsche von 1944/45“ ein erschütterndes Fazit: Nicht nur die Schergen von SS und Wehrmacht beteiligten sich am Morden, sondern auch die ganze gewöhnliche Zivilbevölkerung. Weiterlesen


Keine bequeme Art der Geschichtsverarbeitung

Am 17. Oktober wurden verlegte der Aktionskünstler Gunther Denninger sieben weitere Stoplersteine zur Erinnerung an von Nazis ermordete Apoldaer Juden. Weiterlesen


Das Pressefest der L’Humanité ist immer eine Reise wert

Zum bereits 20 mal reiste eine Delegation aus Thüringen nach Paris, um am Fest der kommunistischen Tageszeitung L’Humanité, teilzunehmen, wo sich Linke aus aller Welt ein Stelldichein gaben. Weiterlesen


Autofreier Sonntag in Erfurt

Am 18. September rollten eimal keine Autos über die Erfurter Ring. Trotz strömenden Regens nutzten viele Menschen die Gelegenheit sich über Mobilität jenseits des Automobils zu informieren. Weiterlesen


Politik und Kultur beim Geraer Friedensfest

Zum 17. Mal lud DIE LINKE. Gera zum Friedensfest ein und hunderte kamen. Sie ließen sich dabei weder vom durchwachsenen Wetter noch von Störversuchen der Neonazis die gute Laune verderben. Weiterlesen


Ein Fest wider den Kommerz

Einen erfrischend bunten Farbklecks gegen den grauen Alltag in der Landeshauptstadt Erfurt setzen die ehrenamtlichen „Kulturflashmobber“ am 14. August auf der „Räuberwiese“ im Brühler Garten. Weiterlesen