Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

„Scripte Friedhof“

Arzt und Schriftsteller Dr. Dietmar Beetz hat 1.300-Seiten-Werk veröffentlicht – eine Riesen-Geschichts-Fundgrube.

Von Werner Voigt 

 

Der Arzt und Schriftsteller Dietmar Beetz, geboren 1939, hat in der DDR Zeit bis 1989 insgesamt 19 Bücher veröffentlicht, die eine Gesamtauflage von mindestens 1 Million Exemplaren umfassen, vom Briefroman über Krimis, Kinderbücher und Verse. Er ist weit in der Welt herumgekommen, hat unter anderem als Schiffsarzt auf der DDR Fischfang-Hochseeflotte und als Helfer in einigen vormals kolonialausgebeuteten afrikanischen Ländern gearbeitet. Er kennt sich aus, auch über die Ursachen von Krankheiten, Hunger und Kriegen. Viel Bestürzendes und Schreckliches hat er gesehen.

 

Nun hat er, nach akribischer Kleinarbeit, ein Kompendium vorgelegt, dass wertvolle Auskünfte gibt, wie die kapitalistische Klassenherrschaft durch Lügen die reale Geschichte in ihrem Sinne „umschreibt“. Einschließlich der deutschen Geschichte.

 

Ihre irreführenden Schlagworte heißen: Die zwei Diktaturen in Deutschland; der verordnete Antifaschismus; die marode DDR-Wirtschaft; die Alleinschuld der DDR an der Mauer; die Erziehungsdiktatur; die DDR vor dem Staatsbankrott; die friedliche Revolution … usw. Die DDR soll unter dem Lügenberg auf ewig begraben sein. Das wird nicht gelingen. Es gibt hervorragende Archäologen. Und Zeitzeugen, lebende und archivierte. Alles gedruckt.

 

In einem vorangestellten Prospekt-Bändchen weist Beetz auf die Struktur der außergewöhnlichen Publikationen hin und informiert, unter welchen zehn Themen seine Texte in den zehn Einzelheften gebündelt sind. Herzstück dieses Prospekt-Heftes sind ein reichhaltiges Personen- und Sachverzeichnis und die Auflistung der Themenbereiche: 

 

Bd. 1: Ver-Marktungs-Terror;

Bd. 2: Unterm weißen Kittel; 

Bd. 3: Erotik und Sex in d´r „Ex“,

Bd. 4: Schreib‘ dein Buch!; 

Bd. 5 Book-Geburts-Hilfe; 

Bd. 6: Zeitungs-Sterben?; 

Bd. 7: Zu guter und unguter Literatur; 

Bd. 8: bei uns d´rhämm; 

Bd. 9 Reli-Werte derzeit; 

Bd. 10 Linke und LinkSer.

 

 Wie kann/können Sie als „Skripte-Friedhof“ interessierter Archäologe werden? Alle Bände zusammen haben 1.300 Seiten. Jedoch können drei von ihnen ausgewählte Titel, nach Bestellung per Post, Fax oder E-Mail und nach Zahlung per Vorkasse (45  Euro + Versandkosten an den Autor) zugesandt bekommen. Außerdem gibt es zwei zusätzliche andere Angebote: ers-tens der gesamte Inhalt auf USB Stick zum Schnäppchenpreis von 15  Euro + Versandkosten oder zweitens eine Kapitel-Separat-Ausgabe des „Skripte-Friedhofs“, d. h. alle zehn Bändchen, jedes zu neun Euro plus Versandkos-ten, mit einer Seitennummerierung, die Orientierung mittels des oben genannten Prospekts ermöglicht (siehe oben Bände 1-10!). 

 

Adresse des Verlegers: 

Dietmar Beetz, 

Silberdistelweg 21, 

99097 Erfurt, 

Telefon/Fax 0361/4232832; 

E-Mail: beetz-dietmar@web.de