Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Land & Leute


Dem Schwur von Buchenwald verpflichtet

Am 14.12.2018 verstarb hochbetagt unser langjähriger Kamerad Ottomar Rothmann. Schon als Kind erfuhr er was Armut bedeutet, er musste als Laufbursche zum Familienunterhalt beitragen. Statt seines Traumberufes – Autoschlosser – musste er aus prekären Erwägungen heraus einen kaufmännischen Beruf erlernen. In seiner Familie wurden die gesellschaftlichen Verhältnisse anders beurteilt als in den damals propagierten Sichtweisen und so war für ihn tätige Solidarität gegenüber Juden und Zwangsarbeitern selbstverständlich. Weiterlesen


Gelbe Weste, rotes Gewand?

Thomas Bresson
Mouvement des gilets jaunes, Belfort, 01 Dec 2018

Der Protest der Gelbwesten (französisch „Gilets Jaunes“) begann als spontane Revolte gegen die Erhöhung der Benzinsteuer. Etwa 136.000 Menschen waren in ganz Frankreich auf der Straße. Fast 2.000 Menschen wurden festgenommen. Es kam zu Ausschreitungen. Autos wurden angezündet, Schaufenster eingeschlagen und 264 Menschen wurden verletzt. Jetzt hat sich die Bewegung gegen Macron gerichtet. Er hat einen wesentlichen Anteil an der Eskalation. Er hat zu wenig Rücksicht auf die Probleme der Mittelschicht und der Schwachen genommen. Weiterlesen


Nicht nur gnadenloser Konsum

An einem Tag im Dezember hat sich in Erfurt die schöne Tradition des fairen Adventsmarktes etabliert. Am 1. Dezember hatten mehrere dutzend Organisationen und einige Unternehmen ihre Stände in der Ruine der Barfüßerkirche aufgebaut. Hier ging es nicht nur um das eigene Wohl, sondern auch das anderer Menschen und das der Natur. Weiterlesen


100 Jahre Frauenwahlrecht – ein ausbaufähiger Erfolg

Am 12. November 1918, vor genau 100 Jahren, wurde mit der Proklamation einer großen Wahlrechtsreform auch das Wahlrecht für Frauen ermöglicht. Erstmalig konnten sie als Wählerinnen und Gewählte von ihrem Stimmrecht zur verfassungsgebenden Nationalversammlung am 19.1.1919 Gebrauch machen. Heute ist es eine Selbstverständlichkeit, dass Frauenstimmen zählen. Weiterlesen


NIEDER MIT KRIEG!

Rote, Fahne und lautstarke Parolen nach Frieden, Freiheit und für den Sturz der alten Ordnung waren am Morgen des 5. Novembers auf dem Erfurter Hauptbahnhof zu vernehmen. Der Verein Weimarer Republik e.V. veranstaltete zum 100-jährigen Jubiläum der Novemberrevolution in Deutschland Flashmobs auf zahlreichen Bahnhöfen. Gründe, sich ausführlicher mit den Ereignissen zu beschäftigen, gibt es genug. Weiterlesen


Kunst, die nicht stirbt

Nicht nur Bücher haben ihre Schicksale, auch Filme. Viele Jahre nach dem Tod des Schriftstellers bemerkte sein langjähriger Freund Wolfgang Held im Schloss Kromsdorf anlässlich der Wiederaufführung von „der Magdalenenbaum“, Armin Müller sei damals, bei der Uraufführung in Berlin (7.12.1989!), nicht so recht zufrieden gewesen. Für ihn sei das Thema der globalen Umweltbedrohung, der Naturzerstörung weltweit, wesentlich wichtiger als das Schicksal des Malers Ramboll, der sich auf ein kleines Dorf im Thüringischen zurückgezogen hatte, um zu malen. Aus Protest. Weiterlesen


Plausch am „Paradeiser“-Beet

„Es ist immer noch Erntezeit“, sagt Christiane Mock, Patin dreier Hochbeete, nicht ohne Stolz. Vor ihrer Buchhandlung in der Magdeburger Allee hatte sie im Frühjahr die fruchtbare Erde mit allerlei Essbaren bepflanzt, hatte sich mit Freude und aus Überzeugung in den glühend heißen Sommerwochen gemeinsam mit Nachbarn, Leuten aus dem Viertel und ihren Kunden um das essbare Grün vor der Ladentür gekümmert. Weiterlesen


Die Gedanken sind frei

Anarchie ist der vermutlich am häufigsten falsch verstandene Begriff der Geschichte. Ob im Alltag, der Wissenschaft oder der Tagespolitik, fast ausschließlich wird er negativ konnotiert und mit Despotismus, Tyrannei oder Chaos gleichsetzt. Das ist falsch, denn die anarchistischen Vordenker haben nicht nur viele kluge Gedanken entwickelt, sondern auch tatkräftig mit angepackt. Ein heute noch erhaltener Ort, wo Thüringer Anarchisten nicht nur philosophiert, sondern etwas aufgebaut haben, ist die Bakunin-Hütte auf der Hohen Maas bei Meiningen. Weiterlesen


„frech sein, wild sein ...“

Bau’ dein eigenes Müllmonster!“ Ein Fest, das Kinder auf eine derartige Weise zum Kreativsein anregt, kann sicher auch mit einigen weiteren spannenden Aktivitäten aufwarten. So gab es bei dem am vergangenen Samstag im Erfurter Brühler Garten stattfindenden Stadtteilfest KoCOLORes nicht nur zahlreiche Möglichkeiten, Kinder jeglicher Altersstufen abwechslungsreich zu beschäftigen, sondern auch Angebote für die dazugehörigen Eltern sowie alle anderen Interessierten. Weiterlesen


Ein Klassiker des 20. Jahrhunderts

Spannende Lektüre: Peter Hacks’ „Marxistische Hinsichten“ ist im Eulenspiegel Verlag Berlin erscheinen. Es handelt sich um eine Auswahl politischer Schriften aus dem Jahre 1955 bis 2003, herausgegeben von Heinz Hamm im Auftrag der Peter-Hacks-Gesellschaft. Der Dramatiker starb vor 15 Jahren am 28. August 2003. Weiterlesen