Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Raus aus der Blase

Simone Post und Sascha Krüger machen schon lange Politik für DIE LINKE im Kreis Saalfeld-Rudolstadt. Anders als viele, ist bei ihnen alles rein ehrenamtlich. Entsprechend kritisch sehen sie die Lage auch im erfolgreichen Thüringer Landesverband. UNZ hat beide im quirligen Weltladen von Rudolstadt besucht und Wege diskutiert, die Partei wieder moderner zu machen – ohne die dabei die Älteren zu verlieren. Dazu braucht es vor allem einen Blick über den Tellerrand und eine Sprache, die auch jenseits von Hör- und Plenarsälen verstanden wird. Weiterlesen


Mit mehr Demokratie gegen die Klimakastrophe

Die Klimakrise wird im Rekordsommer 2022 immer offensichtlicher. Damit Politik und Verwaltungen endlich handeln, setzen Klima-Aktivist*innen jetzt verstärkt auf Bürgerbegehren mit konkreten, umsetzbaren Forderungen. Weiterlesen


Rechtsaußen in Thüringen

Die gute Nachricht: Die NPD, die die extrem rechte Szene in Thüringen vor einigen Jahren noch dominierte, ist als Wahlpartei auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit. Doch die Gefahr, die von den Rechtsextremen in Thüringen ausgeht, ist den letzten Jahren sogar gestiegen. Kai Budler über den Wandel der Szene vom Mosaik zum Kaleidoskop. Weiterlesen


Die Verkehrswende ist weit weg

Die politische Rhetorik geht weg vom Auto. Aber Verkehrsunternehmen bekommen „Giftlisten“, was sie streichen sollen. Damit ist ein 9-Euro-Ticket nicht dauerhaft zu machen, ja nicht einmal der Status Quo“ zu erhalten, sagt Christoph Heuing vom Verkehrsverbund Mittelthüringen im UNZ-Interview. Weiterlesen