Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Zur Sache


Einst geachtet und verehrt, heute „Persona non grata“ – Ernst Thälmann zum 125. Geburtstag

Einst war er ein großer Kämpfer gegen den Faschismus und eine der wichtigsten Figuren der Arbeiterbewegung. Heute wird er als Stalinist gebrandmarkt. Als KPD-Vorsitzender hat er auch Fehler gemacht, aber sein Leben galt immer dem Kampf für eine gerechte Gesellschaft. Weiterlesen


Geschichte: Vor 70 Jahren – Operation „Strafgericht“

Die Geschichte des Balkans ist über lange Zeiträume eine sehr blutige. Bis zum Bürgerkrieg nach dem Ende von Titos Regentschaft war die Besetzung durch die faschistische Wehrmacht, besonders in Serbien, das dunkelste Kapitel. Weiterlesen


Heidenspaß statt Höllenangst!

Den ankündigten Papstbesuch in Deutschland haben viele Menschen zum Anlass genommen, sich intensiv und kritisch mit der katholischen Kirche auseinander zu setzen, inklusive eine Strafanzeige gegen das Kirchenoberhaupt. Weiterlesen


Ein Thüringer Maler – Otto Knöpfer zum 100. Geburtstag

Eine Erinnerung an den großen Künstler, der mit seinen Werken die einzigartige Schönheit der Thüringer Natur und Landschaft eingefangen hat. Dabei vertraute er ganz seiner geschulten Beobachtungsfähigkeit und empfand Freude am unendlichen Formenreichtum der Natur. Weiterlesen


„Wir kämpfen weiter“ – 100 Jahre Internationaler Frauentag

Vor 100 Jahren waren Frauen in praktisch allen Lebensbereichen nur Bürger zweiter Klasse und auch heute herrscht noch keine echte Chancengleichheit zwischen den Geschlechtern, an den Lohnuntschieden trotz gleicher Arbeit wird das besonders deutlich Weiterlesen


„Wenn es uns Ältere nicht gäbe, wäre die Partei nicht so weit.“

Seit fast 20 Jahren gibt es nun die LAG Senioren bei der Thüringern LINKEN. Seit Dezember heißt die neue Sprecherin Ursula Monsees, die Christa Steppat ablöste. Monsees will vor allem auf Kontinuität setzen und wünscht sich, dass es eine noch bessere Kooperation mit den Kreisen und auch dem Jugendverband gibt. Weiterlesen


Nur ein Markt – Topf & Söhne und die Ethik der Wirtschaft

Am 27. Januar wird der Erinnerungsort „Die Ofenbauer von Auschwitz“ eröffnet. Weltweit einzigartig, stehen erstmals die Täter aus der Wirtschaft im Fokus der Betrachtung Weiterlesen


„Denn träumen kann ich immer noch . . .“

Die Thüringerin Sigrid Hahn, geborene Nacke, ist Jahrgang 1966. Sie hat zwei Töchter – 16 und 10 Jahre alt, ist geschieden und lebt seit 2007 in Erfurt. Der Vater ihrer beiden Kinder ist Landwirt im Hessischen. 14 Jahre ihres Lebens hat sie auf seinem Hof gearbeitet. Träume hatte sie mehrere in ihrem bewegten Leben, aber viel zu lange wurde ihr... Weiterlesen