10. Februar 2015

Konkrete Kunst

Blick in die Kubicek-Ausstellung: Foto: Uwe Pohlitz

Von Uwe Pohlitz 

 

Es ist schon einige Zeit her, in Erfurt wieder einmal mit Kunst unserer tschechischen Nachbarn erfreut zu werden. Jan Kubicek zählt zu den international bekanntesten Vertretern der kunstruktiven/konkreten Kunst. Er wurde 1927 geboren, lebte und arbeitete in Prag, starb 2013 in seinem Geburtsort Kolin.

Kubicek ist der Vertreter einer Kunstrichtung, welche in der Reichweite des sozialistischen Realismus keine staatliche Anerkennung fand. Seinen Lebensunterhalt verdiente sich der Maler durch Buchillustrationen. Vor allen seine Kinder- und Märchenbuchillustrationen waren auch bei uns bekannt. Erfurt hat auf dem Petersberg eine ständige Ausstellung mit konkreter Kunst und auch im Stadtbild treffen wir auf solche Kunstwerke. Das bekannteste ist sicher der Brunnen vor dem Thüringenpark. Die Kunstfreunde sind demzufolge nicht unvorbereitet für eine solche Ausstellung. Jan Kubicek setzte sich über viele Jahre hinweg mit geometrischen Formen und Figuren auseinander, schuf somit einen unermesslich großen Fundus. Selbstzweifel sowie das Ringen nach Vollkommenheit waren seine ständigen Begleiter.

Da diese Kunst an sich unpolitisch und  keine gesellschaftlichen Aussagen abzuringen waren, erfuhr sie auch wenig Beachtung und Würdigung. Es ist aber eine Kunstform, welche Freiräume benötigt. An dieser Stelle wurde sie doch wieder indirekt politisch, denn künstlerische Freiräume sind nicht kontrollierbar und damit verdächtig. Kubicek ließ sich nicht beirren, blieb seinem Land treu und schuf unermüdlich international anerkannte Bilder. In Prag kann man eine ständige Ausstellung mit seinen Werken bewundern. Einen wichtigen Teil dieser Sammlung sowie viele Leihgaben sind derzeitig im Erfurter Angermuseum zu sehen.

Der Journalist wie Kunstsammler Hans-Peter Riese war ein Freund Kubiceks. Er betreute im Vorfeld dieser Ausstellung das Vorhaben, uns diesen tschechischen Künstler nahe zu bringen.

Wer sich in die Werke hinein sieht, dem erschließen sich neue Erkenntnisse und Sichtweisen.

Dem Team der Erfurter Kunstmuseen ist es wieder einmal gelungen, große Kunst in die Landeshauptstadt zu bringen.