17. Mai 2011

Der Jugendverband hat das Potenzial für eine landesweite LINKE Politik

Oft werde ich gefragt, was mich motiviert hat, in die Linksjugend [‘solid] einzutreten und bereits nach wenigen Monaten meiner Mitgliedschaft das verantwortliche Amt eines Landes-Sprechers anzunehmen.

Ich kenne den Jugendverband nun schon seit drei Jahren und sehe an vielen Stellen Potenzial für eine landesweite LINKE Politik. 

Dabei geht es mir darum, Ideale und Bildung zu vermitteln und aus diesen heraus zu handeln. Ich habe mich daher für den Themenkomplex der Kampagnenarbeit als Arbeitsschwerpunkt entschieden. 

So besteht für mich die Möglichkeit, gemeinsam mit den Mitgliedern des Verbandes, Projekte auszuarbeiten, diese langfristig vorzubereiten und zu füllen. Das stärkt, meiner Meinung nach, die öffentliche Wahrnehmung und die Identität eines landesweiten Jugendverbandes. 

Darüber hinaus möchte ich den Jugendverband auch als einen wichtigen Bündnispartner für andere linke Gruppierungen in Thüringen herausarbeiten. 

Ich bin mir sicher, dass ich mit meiner Arbeit im offenen Jugendbüro RedRoXX eine gute Grundlage für ein solches Amt mitbringe, und freue mich auf die kommenden zwei Jahre, in denen ich das Profil der Linksjugend [‘solid] Thüringen mit gestalten darf. Ein großes Dankeschön geht daher an alle, die mir ihr Vertrauen entgegengebracht und mich gewählt haben. 

Ich werde mich bemühen, die an mich gestellten Anforderungen und Erwartungen mehr als zu erfüllen. 

René Kotzanek


Ihr erreicht René im RedRoXX unter 0361 – 6547229 oder per Mail unter: rene@redroxx.de

Quelle: http://www.unz.de/nc/aktuell/die_junge_seite/detail/browse/4/artikel/der-jugendverband-hat-das-potenzial-fuer-eine-landesweite-linke-politik/