Zur Sache

22. März 2016 Zur Sache

Identität nicht an Verwaltungsstrukturen fest machen

DIE LINKE der Thüringer Südregion diskutierte in Schalkau mit interessierten Bürgern und Politikern anderer Parteien über die Funktional-, Verwaltungs- und Gebietsreform. Es geht um sehr viel. Das wissen auch Kommunalpolitiker jenseits der drei Regierungsparteien. Allerdings können sie das aus Parteiräson nicht immer in der Öffentlichkeit sagen.  Mehr...

 
8. März 2016 Zur Sache

Von Vernetzung zur Kooperation

Bio, Vegan oder Regional, sind Begriffe rund um einen Hype beim Thema Ernährung. Doch, mit einem Hype ist das so eine Sache, denn so schnell wie sie anfangen, werden sie von Konzernen missbraucht und verschwinden in der Versenkung. In der Hoffnung, dass mehr dahinter steckt, organisiert das Netzwerk Inkota deutschlandweit „politische Suppentöpfe“. Mehr...

 
23. Februar 2016 Zur Sache

Grenzen dicht für Waffenexporte und Steuerflüchtlinge

Kaum ein Thema wird derzeit so kontrovers diskutiert und behandelt wie die Flucht von Menschen vor Krieg, Verfolgung und Hunger. Das eine der Ursachen für das Flüchtlingsdrama der florierende Waffenhandel ist und es Flüchtlinge gibt, die ihr Geld vor der Steuer ins Ausland bringen wird dabei oft vergessen.  Mehr...

 
9. Februar 2016 Zur Sache

Elektromobilität: Voranbringen, aber wie?

Viel wird über Elektromobilität geredet. Eine Million Elektroautos will die Bundesregierung bis zum Jahr 2020 auf den Straßen sehen. Bis zu 5.000 Euro pro Elektroauto könnte der Bund an Förderung dazu geben. Doch ist das wirklich die Zukunft des Verkehrs?  Mehr...

 
26. Januar 2016 Zur Sache

Sorge um Demokratie in Polen

Was ist los in unserem Nachbarland? Im Oktober 2015 gewann die rechtsnationale PiS-Partei von Jaroslaw Kaczynski die Parlamentswahlen in Polen. Sie erlangte eine absolute Mehrheit der Parlamentssitze. Es handelt sich damit um die erste Einparteienregierung, seit vor einem Vierteljahrhundert die sozialistische Diktatur stürzte. Mehr...

 
12. Januar 2016 Zur Sache

Wahrheiten über den NSU als Krimi

Wolfgang Schorlau hat einen Krimi über den NSU geschrieben. Sein fiktiver Privatermittler Georg Dengler, ein ehemaliger Zielfahnder des BKA, erhält anonym den Auftrag, den Tod der beiden Rechtsterroristen Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos zu klären – denn an die offizielle Version eines Selbstmordes glaubt der Auftraggeber nicht. Mehr...

 
15. Dezember 2015 Zur Sache

Am Scheideweg

Die Zukunftsängste werden immer größer. Der braune Mob tobt sich auf den Straußen aus, während viele Probleme kaum noch lösungsorientiert diskutiert werden. Kann es jetzt zu einem sozialen Aufbruch, zu einer entschlossenen Friedenspolitik kommen?  Mehr...

 
1. Dezember 2015 Zur Sache

Ballstädtprozess: Solidarität mit Opfern wichtig

Rund 20 Monate nach dem Überfall von Neonazis auf Mitglieder der Kirmesgesellschaft im thüringischen Ballstädt müssen sich ab dem 2. Dezember 13 Männer und eine Frau vor dem Landgericht Erfurt verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft den Beschuldigten zwischen 20 und 40 Jahren gefährliche Körperverletzung in zehn Fällen in Tateinheit mit... Mehr...

 
17. November 2015 Zur Sache

„Die Macht der Schäubles brechen“

DIE LINKE kann regieren, ohne daran zu zerbrechen, wenn die Demokratie oberster Grundsatz bleibt. Das zeigte der Gothaer Landesparteitag am 14. und 15. November.  Mehr...

 
3. November 2015 Zur Sache

Was Mut macht

Ja, ich bin für Meinungsfreiheit, für Menschenwürde und Menschlichkeit wie sie im Grundgesetz unseres Landes festgeschrieben sind. Aber Morddrohungen, Hass und Gewalt, brennende Flüchtlingsunterkünfte und Wohnungen, die Verweigerung eines friedlichen Dialogs haben damit nichts zu tun. Sie lösen keine Probleme, sondern schaffen neue.  Mehr...

 

Treffer 41 bis 50 von 183

Quelle: http://www.unz.de/aktuell/zur_sache/browse/4/