Politik im Land

7. April 2015 Politik im Land

Rechtsextremer Thügida-Marsch:Erfolg blieb aus

Eisig blies der Wind der Zivilgesellschaft den bitterkalten Regen ins Gesicht, als am 30. März Thügida zum zweiten Mal ihre rassistische Hetzte in einem Erfurter Wohngebiet ausbreiten wollte. Das ließ sicht nicht verhindern, aber ein Erfolg für das Thügida-Häuflein war es trotzdem nicht.  Mehr...

 
24. März 2015 Politik im Land

Die EZB ist Teil der kriminellen Troika

1,3 Milliarden Euro hat sich die EZB ihren Umzug nach Frankfurt kosten lassen. Das ist so viel wie das gesamte Sozialbudget eines kleinen Landes wie Malta. Aber es gab auch noch andere gute Gründe für mehr Solidarität Europa und gegen die Macht der Banken auf die Straße zu gehen.  Mehr...

 
24. März 2015 Politik im Land

Zivilgesellschaft verhinderte Hetze vor Flüchtlingsheim

Unter dem Namen Thügida, hatte sich ein Ableger von dem, was in Dresden als Pegida begann und in Suhl zuletzt als Sügida ihr Unwesen trieb, erstmals in Erfurt angemeldet. Wurde Erfurt zuletzt als Wohlfühlzone kritisiert, zeigte sich diesem mal, dass zumindest auf die Zivilgesellschaft Verlass ist.  Mehr...

 
10. März 2015 Politik im Land

Tarifkonflikt auf dem Rücken der Kinder

Streiks sind an sich nichts Ungewöhnliches, aber die Aktionen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft waren etwas Besonderes, denn die Empörung der Lehrkräfte ist derart groß, dass erstmals der Unterrichtsbeginn durch einen Warnstreik verzögert wurde. Mehr...

 
10. März 2015 Politik im Land

Trotz Absage: Wohlfühlzone für die extrem rechte Szene?

Die für den 15. März in Erfurt geplante Hooligan-Demo findet nicht statt. Die Zivilgesellschaft ist dennoch erbost über das Verhalten der Behörden, deren Verhalten teils wirkte als solle Hooligans der "rote Teppich" ausgerollt werden.  Mehr...

 
24. Februar 2015 Politik im Land

Wie würden Sie aufgenommen werden wollen?

Es ist nicht leicht, diffusen Ängsten, Vorurteilen oder rassistischen Ressentiments mit Fakten zu begegnen. Festgefahrene Einstellungen wollen nicht infrage gestellt werden. Dass es bei der Aufnahme geflüchteter Menschen um eine völkerrechtliche und humanitäre Verpflichtung geht, wird oft vergessen.  Mehr...

 
24. Februar 2015 Politik im Land

Kurs halten beim Mindestlohn

Hitzig wird nicht nur in Thüringen über den Mindestlohn geredet. Gewerkschafter wie Sandro Witt empfinden das, was CDU und Kammern mit Blick auf das angebliche Bürokratiemonster aufführen, als „Gejammer auf hohem Niveau“.  Mehr...

 
10. Februar 2015 Politik im Land

Weimar ließ Neonazis keine Chance

Seitdem sich der braune Ungeist mit den wirren Abkürzungsakrobaten wie Pegida, Pegada oder Sügida wieder offen auf den Straßen zeigt, tun sich mancher schwer, klar zu identifizieren, wer eigentlich wofür und wogegen demonstriert. Als am 7. Februar Neonazis das Gedenken an die Bombardierung Weimars für ihre Hasspropaganda missbrauchen wollten, gab... Mehr...

 
10. Februar 2015 Politik im Land

NATO-Selbstdarstellung auf „Unsicherheitskonferenz“

Alle Jahre im Februar treffen sich in München die Außen- und Sicherheitspolitiker. Doch außer russisch-amerikanischem Säbelrasseln und gegenseitigen Schuldzuweisungen gab es kaum Dialog über friedliche Lösungsmöglichkeiten.  Mehr...

 
27. Januar 2015 Politik im Land

Ein selbstverständlicher Protest

Skurril und grotesk wie ein Film von Godard oder so gespenstisch wie eine Nacht auf dem Zentralfriedhof, damit lassen sich die Szenen, welche sich am 24. Januar in der Erfurter Innenstadt abspielten noch am ehesten umschreiben. Ein Konglomerat geistigen Schwachsinns hatte zu einer Demo aufgerufen. Doch das blieb nicht ohne Widerstand.  Mehr...

 

Treffer 131 bis 140 von 373