Politik im Land

18. April 2017 Politik im Land

Nicht nur gegen einen Kriegsherren

"Es geht nicht mehr gegen einen einzigen Kriegsherrn, gegen ein System, gegen eine Macht. Eine emanzipative und konsequente Friedensbewegung muss allen imperialen Bestrebungen – der USA unter Trump, von Russland unter Putin und der Türkei unter Erdogan – entgegentreten, sagte Martina Renner beim Ostermarsch in Jena.  Mehr...

 
18. April 2017 Politik im Land

Ausverkauf ist der falsche Weg

Martina Renner und Matthias Bärwolff fordern statt des Verkaufs der Erfurter Bahn die Prüfung anderer Modelle. Anstelle den Verkaufserlös der Erfurter Bahn als Grundstock für die Sanierungsgesellschaft zu nutzen, sollte Bausewein sich lieber an seinen Berliner SPD-Genossen ein Beispiel nehmen.  Mehr...

 
4. April 2017 Politik im Land

Ein kleiner Disput zur Halbzeit

Wer sagt eigentlich, dass Politik nicht heiter sein darf? Das könnten sich die Thüringer Friedrich-Ebert-Stiftung und der DGB als Gastgeber einer Diskussion über die rot-rot-grüne Halbzeitbilanz am 27. März im Erfurter Haus der sozialen Dienste gedacht haben. Bevor die vier Vorsitzenden der demokratischen Landtagsfraktionen das Wort erhielten,... Mehr...

 
4. April 2017 Politik im Land

Für einen radikalen Politikwechsel

Alle Wege führen nach Rom. Die europäischen Staats- und Regierungschefs nahmen dieses Sprichwort jetzt wörtlich als sie zum 60. Jahrestag der EU in die italienische Hauptstadt reisten. Wer sich aber von den Regierungen einen grundlegenden Wandel erhofft hatte, wurde enttäuscht. Mehr...

 
21. März 2017 Politik im Land

Dieses Kreuz ist Symbol des rassistischen Ku-Klux-Klans

„Wenn in Erfurt-Marbach immer mehr Kreuze errichtet werden, dann täuscht das über die Gesinnung der Erbauer nicht hinweg. Bürger für Erfurt, Identitäre und die 1-%-Bewegung vereint. Und die Farbe der Kreuze? Braun!“, kommentierte der bekennende Christ und Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow.  Mehr...

 
21. März 2017 Politik im Land

Eine BUGA für alle?

So groß die Möglichkeiten in Sachen Stadtentwicklung bei der BUGA auch sein mögen, so groß sind die Risiken, vor allem die Finanziellen für den Erfurter Stadthaushalt. Noch aber ist vieles verhandelbar, eine BUGA für alle nicht unmöglich, wenn rot-rot-grüne Kommunalpolitiker mit Aktiven aus der Gartenkulturszene in Erfurt zusammen arbeiten.  Mehr...

 
7. März 2017 Politik im Land

Zeichen für Mut und Toleranz

Das ostthüringische Altenburg steht dank eines Theaterstücks im Fokus der Öffentlichkeit. Weil Ouelgo Ténédie aus Burkina Fasso die Rolle des Hauptmanns von Köpenick verkörpert, laufen als besorgte Bürger getarnte Rassisten zur neuen Hass- und Hetzhochform auf. Dabei sparte schon Carl Zuckmayers Original nicht gerade an beißend-ironischer Kritik... Mehr...

 
7. März 2017 Politik im Land

Mit Karl Marx im Bett

Ja, wer hätte denn gedacht, dass die Biografie von Karl Marx noch einmal so jung und frisch verfilmt würde? Der Regisseur Raoul Peck aus Haiti hat die bewegten Jahre um die Revolution von 1848 gewählt. Der Film drückt aus, dass Karl Marx, Jenny von Westphalen und Friedrich Engels ebenbürtige Partner sind. Diese drei Personen gewinnen die... Mehr...

 
7. März 2017 Politik im Land

Vom Versuch, Gesicht zu zeigen

Am 1. März fand eine Veranstaltung auf dem Altenburger Markt statt, bei der Demokrat_Innen des Altenburger Landes unter dem Motto „Gesicht zeigen“ 15 Minuten gegen eine Veranstaltung des rechten Medienmagazins Compact, welche am Abend in Kosma stattfand, für ein weltoffenes Altenburg eintraten.  Mehr...

 
21. Februar 2017 Politik im Land

Kunst zum Nachdenken

Manaf Halbouni, in Dresden lebender Künstler mit syrischen Wurzeln, hat die Busse vor der Frauenkirche aufstellen lassen. Im umkämpften Aleppo wurde ein Straßenzug durch ein ähnliches Ensemble blockiert. 57.000 Euro sind ein geringer Beitrag dafür, dass ein Stück des Krieges in Syrien auf diese Weise nach Deutschland geholt wurde, ausgerechnet in... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 346