Land & Leute

6. September 2016 Land & Leute

Sonneberger Antifaschistin lässt sich nicht einschüchtern

Politfarce im Thüringer Süden: Weil sie als Anmelderin einer Kundgebung im Januar Nazi-Hetze mit lauter Musik zu übertönen versuchte, muss Jutta Roslet für zwei Tage ins Gefängnis. Ein Zeuge, der ihr im Landratsamt bei einer Anhörung als Zeuge beistehen wollte, bekam als Gifpel des Irrsinns eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.  Mehr...

 
23. August 2016 Land & Leute

Party und Politik im WirGarten

Was haben ein Solarkochtopf, vegetarisches Essen mit dem Aktionskreis Frieden, dem Verkehrsclub sowie Naturschutzorganisationen BUND und NABU gemeinsam? Sie engagieren sich alle auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit. Weil dieser Begriff aber noch zu oft als inhaltsleere Floskel missbraucht wird, hatte die Initiative LEiV am 21. August zu einem Markt... Mehr...

 
9. August 2016 Land & Leute

Von unverminderter Aktualität

Wenige Monate nach Bertolt Brech Tod vor 60 Jahren setzten in der BRD von eine wüste Diffamierung, Boykotthetze und Aufführungsverbote ein. Es gab Beschimpfung und Beleidigungen von den ultrakonservativen Politikern der Adenauer-Ära. Aber noch heute ist sein Werk von unverminderter Aktualität Mehr...

 
26. Juli 2016 Land & Leute

Ein Dynastie schmarotzt sich durch Europa

Die Schlösser in Gotha und Weimar werben für einen Ausstellungsbesuch „Eine Dynastie prägt Europa“. Meine Frau und ich erwarben je ein Combi-Ticket, für beide Orte. Von Weimar kann man schweigen. Im Schloss wird gezeigt, was schon länger steht oder hängt. Eine spezielle Aufarbeitung fehlt. Mehr...

 
26. Juli 2016 Land & Leute

Deutschlands bestes Festival am Alperstedter See

Sommerzeit ist Festivalzeit. Und wie in jedem Jahr erwachen manche Orte in Thüringen, die sonst durch provinzielle Beschaulichkeit und quälende Langeweile glänzen, zu ganz neuem Leben. Die Thüringer Festivallandschaft hat sich über die Jahre verändert, die Vielfältigkeit ist aber erhalten geblieben.  Mehr...

 
12. Juli 2016 Land & Leute

Mosaik-Linke war Wort des Wochenendes 

Beim Neumitgliedertreffen der LINKEN in Berlin gab es nicht nur nur interessante Gespräche, sondern auch ein abwechslungsreiches Kulturprogramm beim gleichzeitig statt findenden Fest der LINKEN.  Mehr...

 
31. Mai 2016 Land & Leute

Kultur zu Grabe getragen

Seit Jahren schon ist die Lage der Erfurter Kulturszene prekär. Zwar mangelte es in den letzten Jahren nicht an Projekten und Initiativen wie dem Kunstrasen, Klanggerüst oder Strandgut, doch das war zumeist im Sozio-Kultur-Bereich: ehrenamtlich und oft ohne jede Förderung.  Mehr...

 
17. Mai 2016 Land & Leute

Ein Stück Heimat für Flüchtlinge

Gemeinschaftsgärten oder oder auch "Social Garden" stehen voll im Trend. Im Erfurter Süden soll an einer Flüchtlingsunterkunft ein neues Projekt entstehen. Das Interesse ist groß.  Mehr...

 
3. Mai 2016 Land & Leute

Kreativität braucht Vielfalt

Schon zum zweiten Mal hatte am 30. April „Erfurt lacht“ zu einem bunten Samstag auf den Anger geladen. Bei viel Musik, u.a. von den Liedermachern von „Kalter Kaffee“, zeigte sich wie schön bunt die Landeshauptstadt sein kann.  Mehr...

 
19. April 2016 Land & Leute

Die Mörder waren unter uns

SS-Hauptscharführer Wilhelm Schäfer war im Buchenwald aktiv an Massenhinrichtungen beteiligt. Erst 1961 wurde er enttarnt. Bis zur Vollstreckung seines Todesurteils saß er in der Erfurter Andreasstraße ein. In der dortigen Gedenkstätte wird jedoch nur an die Opfer des DDR-Unrechts erinnert. Dort inhaftierte SS-Verbrecher oder die Geschichte vor... Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 192

Quelle: http://www.unz.de/aktuell/land_leute/browse/3/